Deutsch-Französischer-Austausch

Deutsch-Französische Begegnung in Leo mit mediterranem Flair

Nach unserem Besuch in St. Gaultier im Herbst letztes Jahr fand in der vergangenen Woche bei sommerlichen Temperaturen unsere Rückbegegnung mit 18 SchülerInnen der 3ième und 4ìème (Klassen 8 und 9 ) vom collège Jean Moulin aus dem département Indre (Zentralfrankreich) statt.

Wer den Film „Willkommen bei den Stis“ kennt, weiß, dass viele Franzosen das Vorurteil haben, im Norden meist nur Regen und Kälte vorzufinden. Dies konnten wir bei Weitem ausräumen. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von über 25 Grad fanden viele Aktivitäten draußen statt.

Auf dem Programm standen eine Ortsrallye in Leopoldshöhe, ein Stadtbummel in Bielefeld mit Besuch der Sparrenburg und eine ganztägige Lipperlandtour, die einige unserer deutschen SchülerInnen in Form einer Power-Point-Präsentation für unsere französischen Gäste vorbereitet hatten. Besondere Highlights waren wie immer die Adlerwarte und die Externsteine, wo wir ein ausgiebiges Picknick veranstalteten. Außerdem waren die Franzosen von der Oetker-Welt sehr beeindruckt, die wir am Dienstagabend besuchten (wobei ihnen der warme Pudding, den unsere deutschen Schüler meist lieben, gar nicht schmeckte!).

Einen großen Anklang fanden außerdem unsere gemeinsamen Aktionen in der Schule:
Ein deutsch-französisches Sport-Turnier an verschiedenen Stationen (Laufen, Springen, Ballspiele und Koordination), eine Zumba-Tanzeinheit und verschiedene ateliers franco-allemands mit Landeskundeeinheiten zum „Anfassen“ und gemeinsamem Souvenirbasteln (bunt gestaltete Tassen und Schreibblöcke). Besonders begeistert waren Lehrerinnen und SchülerInnen von unserem individuell gestalteten Gruppenpuzzle, das im collège hoffentlich einen guten Platz bekommen wird. Jede/r SchülerIn gestaltete ein eigenes Puzzleteil mit Eindrücken von Deutschland bzw. Frankreich, das zu einer Gesamtcollage verbunden wird.

Unsere Abschlussparty im Leo‘s mit gemeinsamem Grillen, Fußballspielen und anschließender Disco rundete das Programm ab. Bei der Frage an unsere französischen Gäste nach Änderungswünschen wollte man v.a. eins: LÄNGER BLEIBEN!

Ein gutes Zeichen, das hoffentlich Lust auf mehr macht und unsere Partnerschaft, die mittlerweile seit 34 Jahren Bestand hat, noch mindestens genauso lange andauern lässt.

Wir freuen uns schon auf weitere spannende und inspirierende Begegnungen mit unseren französischen Freunden.

Das Französisch-Team der FFG

 

Hinweis: Dieser Artikel stammt von unserer alten Webseite. In einigen Fällen kann es zu Darstellungsfehlern kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.