Schulprogramm: Sekundarstufe II

Die sieben thematischen Schwerpunktbereiche, die insbesondere den fächerübergreifenden Unterricht der Sekundarstufe I inhaltlich prägen, werden in der Sekundarstufe II in verschiedenen Fächern und außerunterrichtlichen Vorhaben aufgegriffen und vertieft. Bei der konkreten Ausgestaltung und fächerübergreifenden Abstimmung der schulinternen Fachcurricula werden sie in entsprechender Weise berücksichtigt. Dadurch erfahren die Schüler ein Stück Kontinuität bei gleichzeitiger Veränderung durch das spezifische Profil der gymnasialen Oberstufe.

Neben der fachspezifischen unterrichtlichen Arbeit findet das Lernen in der Oberstufe auch in vielfältigen, fächerübergreifenden, außerunterrichtlichen und außerschulischen Kontexten statt. Diese werden im Folgenden dargestellt.

 

A. Lernen in Projekten zur persönlichen Orientierung

  1. Übergang in die Sekundarstufe II
  2. Besinnungstage
  3. Rhetorik- und Kommunikationstrainung
  4. Berufsorientierungsprojekt (BOP)
  5. Bewerbungstraining

 

B. Lernen in wissenschaftspropädeutischer Perspektive

  1. Methodentraining
  2. Eigenverantwortliches Lernen
  3. Vorbereitung der Facharbeit
  4. Fächer- und jahrgangsübergreifende Projekte

 

C. Lernen auf Studienfahrten, Exkursionen und Unterrichtsgängen

  1. Studienfahrt
  2. Exkursionen
  3. Unterrichtsgänge