ABC-Reise durch die Felix-Fechenbach-Gesamtschule

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

damit du unsere Schule kennenlernen kannst, haben wir für dich und deine Eltern ein kleines Gesamtschul-Alphabet zusammengestellt. Darin findest du wichtige Informationen über die Schule, die dir helfen, dich zurechtzufinden.

 

A

Wenn du bei einer Arbeitsgemeinschaft mitmachen möchtest, z. B. Basketball, Chor oder Chemie, kannst du dich am Ende eines Schuljahres für das nächste Schuljahr anmelden. Anstelle einer Arbeitsgemeinschaft kannst du auch zur Hausaufgabenbetreuung gehen, dort unterstützt dich eine Lehrerin oder ein Lehrer.

In der neuen  Aula finden Feiern, Theateraufführungen und manchmal auch Unterricht statt. Im alten Aulatrakt sind die Klassenräume des 5. Jahrgangs.

Die Abteilungsleiterin für die Klassen 5 bis 7 ist Frau Alsdorf-Schürmans, für die Klassen 8 bis 10 Frau Rave. Sie beraten dich und deine Eltern bei Entscheidungen, die deine Schullaufbahn betreffen und in pädagogischen Fragen. Der Abteilungsleiter für die Oberstufe heißt Herr Schumann. Er begleitet die Schülerinnen und Schüler bis zum Abitur.

 

B

Wenn du mit dem Bus zur Schule kommst, brauchst du eine Busfahrkarte, die du im Sekretariat bekommst. Als Fahrschüler/in bekommst du Schulwegtickets, von denen du nur das des jeweiligen Monats dabei haben solltest. Bewahre die anderen sorgfältig auf, denn wenn du sie verlierst, müssen deine Eltern dir ein neues Ticket kaufen.

 

C

Einmal wöchentlich in der 6. Stunde treffen sich die Schüler/innen des 5. Jahrgangs, die gerne singen, zu einer gemeinsamen Chorstunde im Musikraum. Der Chor singt bei Feiern in der Schule.

 

D

Dienstags ist nachmittags immer frei, weil in der Zeit Lehrerkonferenzen stattfinden.
An der Schulkonferenz und an den Fachkonferenzen sind auch gewählte Vertreter aus der Eltern- und Schülerschaft beteiligt.

Der Didaktische Leiter unserer Schule heißt Herr Vornholt-Niehaus.

 

E

Wenn du einmal gefehlt hast, müssen deine Eltern eine Entschuldigung im Schuljahresbegleiter ausfüllen, die du bei deinen Klassenlehrer/innen vorzeigst, sobald du wieder in der Schule bist. Deine Eltern sollten aber schon an dem Morgen, an dem du nicht zur Schule kommen kannst, telefonisch im Sekretariat Bescheid sagen (Tel.: 05208 / 991360 ab 7:00 Uhr).
Die Sekretärinnen informieren deine Klassenlehrer/innen darüber.

Warmes Essen, das vom Mensavereins gekocht wird, gibt es in der Zeit von 12.50 Uhr bis 13.50 Uhr in der Aula/Mensa.
Die Essensmarken für den Tag, an dem du essen möchtest, kannst du dir am Tag vorher oder bis zum Ende der 1. großen Pause (9:05 – 9:25 Uhr) an der Essenausgabe kaufen oder auch online bestellen . Essensbestellung beim Mensaverein

 

F

Unsere Schule trägt den Namen von Felix Fechenbach, der von den Nationalsozialisten ermordet wurde, weil er sich für Presse- und Gedankenfreiheit eingesetzt hat. Seine Ziele und seine Haltung, von denen du noch im Unterricht erfahren wirst, sind für uns auch heute wichtig.

Für dein Fahrrad gibt es Fahrradständer an der Turnhalle und hinter dem Grundschultrakt.

Der Förderverein kann dich als Schüler/in unterstützen oder stellt Geldmittel für schulische Zwecke bereit, die von der Gemeinde oder von Eltern nicht erbracht werden können.

 

G

Die Klassen 11 bis 13 heißen Gymnasiale Oberstufe. Bei uns ist die Oberstufe inzwischen vierzügig.

 

H

Hausaufgaben können nachmittags in der Hausaufgabenbetreuung erledigt werden. Das bedeutet aber nicht, dass du sonst gar keine Hausaufgaben machen musst. Da du z. B. am Dienstagnachmittag keinen Unterricht hast, kannst du dann die Aufgaben bearbeiten, die du am besten in Ruhe machst.
An den Tagen, an denen du lange in der Schule bist, bekommst du jedoch für den nächsten Tag keine Aufgaben auf.
Damit du aber deine Hausaufgaben auf keinen Fall vergisst, trägst du sie am Ende jeder Stunde in deinen Schuljahresbegleiter ein.

Unsere Hausmeister heißen: Herr Schewe, Herr Vogt und Frau Wieding.
Zu ihnen kannst du gehen, wenn du etwas vermisst oder wenn du Tücher oder Schwämme holen sollst. Vom Hausmeister wird auch die Verteilung der Schulmilch organisiert.

 

I

Der Informationsbildschirm hängt in der Pausenhalle. Hier können die Klassensprecher/innen morgens nachsehen, ob ein(e) Lehrer(in) fehlt, ob deine Klasse Vertretungsunterricht hat und wenn, in welchem Raum dieser stattfindet.

Unsere Schule kannst du auch im Internet besuchen. Die Adresse ist www.ffgleo.de. Das weißt du schon, oder?
Schau doch öfter mal rein!

 

J

Neben der Schule liegt das Jugendzentrum LEO’S. Hier gibt es  Angebote für Kinder und Jugendliche.

Manchmal werden in der Disco auch Klassenfeste gefeiert.

 

K

Der Kiosk hat in beiden großen Pausen und in der Mittagspause geöffnet.

Du kannst am Kiosk z. B. belegte Brötchen oder Obst kaufen. Es gibt dort Säfte und Mineralwasser, im Sommer wird auch Eis angeboten.
Außerdem gibt es mittags Gemüse wie Möhren, Paprika und Gurken, heiße Würstchen, Baguette und Pudding oder Joghurt zu kaufen.
Der Kiosk wird von älteren Schülerinnen und Schülern, die den Kaufmännischen Lernbereich gewählt haben, und vom Mensaverein geführt.

Klassenfahrten, die im 5./6. Schuljahr und im 10. Jahrgang stattfinden, gehören mit zu deiner Schulzeit. Die Ziele suchst du mit deiner Klasse und den Klassenlehrer/innen aus; die Dauer berträgt ca. eine Woche.

 

L

Hast du nicht auch manchmal Langeweile? Wer dagegen etwas unternehmen möchte – oder sowieso eine Leseratte ist – kann einfach mal in die Schülerbücherei/Selbstlernzentrum (SLZ) gehen und sich ein Buch ausleihen. Dort gibt es viele spannende Romane, Abenteuerbücher, Sach- und Lachgeschichten zum Schmökern.

 

M

Mittagspause ist in der Zeit von 12.50 bis 14.00 Uhr. Zu Beginn hast du die Möglichkeit, in der Mensa Mittag zu essen. Anschließend kannst du  mit deinen Freundinnen oder Freunden auf den Schulhof oder in der Pausenhalle spielen, oder ihr könnt euch unterhalten.
Wenn du dazu keine Lust hast, kannst du auch eines der offenen Mittagsangebote (Spiele, Sport, Musik, Bücherei, Informatik, …) besuchen.

Wir trennen in der Schule unseren Müll, d. h., dass in jedem Klassenraum braune, blaue, gelbe und grüne Mülleimer für die verschiedenen Müllsorten stehen.
Außerdem versuchen wir unnötige Verpackungen zu vermeiden, deshalb haben viele Schüler/innen wiederverwendbare Trinkflaschen und Butterbrotdosen.

 

N

Neue Fächer wirst du in der Gesamtschule kennenlernen, wie z. B.
Biologie, Physik, Chemie, Technik, Wirtschaftslehre, oder den Fachbereich Gesellschaftslehre, der von Politik, Geschichte und Erdkunde handelt.

 

O

In der Mittagspause kannst du am Offenen Mittagsangebot teilnehmen – es wird auch OMA genannt. Für ein OMA muss du dich nicht anmelden, sondern kannst einfach vorbeischauen.
Es werden täglich unterschiedliche Angebote gemacht:
Bücherei, Sport, Informatik, Entspannungsspiele, Singen u. a.

 

P

Unsere Schule hat (unter anderem) eine Partnerschaft mit Schulen in Myslakowice, der polnischen Partnergemeinde von Leopoldshöhe. Gegenseitige Besuche von Schüler/innen und Lehrer/innen finden in jedem Jahr statt.

Jede 5. Klasse wird in ihrem ersten Schuljahr von Paten betreut. Das sind Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs, die Sozialpädagogik gewählt haben. Sie werden dir helfen, die Schule und das Schulleben kennenzulernen, du kannst sie ansprechen, wenn du Fragen hast oder sie werden mit dir und deiner Klasse schöne Dinge unternehmen.

Jede Klasse hat auf dem Schulgelände einen Patenbereich, den sie wöchentlich aufräumen oder säubern muss, so dass sich alle in der Schule wohlfühlen können.

In der Pausenhalle kannst du dich in der Pause aufhalten – besonders bei Regen. Dort stehen Holzhäuser, die dir Platz bieten, dich mit deinen Freundinnen und Freunden zu unterhalten.
Dort kannst du auch die Speisen, die du dir am Kiosk geholt hast, essen oder die
Getränke, die du aus dem Getränkeautomaten bekommst, trinken.

 

Q

Die Qual der Wahl hast du zum ersten Mal am Ende des 5. Schuljahres, wenn du ein Wahlpflichtfach für die Klassen 6 – 10 und eine Arbeitsgemeinschaft wählen musst.

 

R

An unserer Schule gibt es viele Räume. Es sind Klassenräume, Fachräume oder Büroräume. Alle Räume haben Nummern; die dir Auskunft darüber geben, wo du den Raum findest.
Die erste Ziffer steht für den Gebäudeabschnitt, die zweite Ziffer für das Stockwerk, die dritte Ziffer für den Raum.
Raum 122 bedeutet:

1 – Gebäudeabschnitt 1
2 – Stockwerk 2
2 – Raum 2

 

S

In der Schülervertretung (SV) treffen sich alle Klassensprecher/innen mit den SV-Lehrer/innen, um gemeinsam über Fragen, Ideen und Probleme zu beraten bzw. zu diskutieren.

Dein Schuljahresbegleiter ist ein nützlicher und aufschlussreicher Helfer im Schulalltag.
Du schreibst täglich deine Hausaufgaben und wichtige Informationen dort hinein und deine Lehrer/innen und Eltern können darüber Mitteilungen austauschen, wenn es nötig ist.
Außerdem erhälst du Auskunft über den Namensgeber unserer Schule und die Schulregeln und Erziehungsvereinbarungen kannst du ebenfalls darin nachlesen.

Das Sekretariat in Raum 103 ist montags – mittwochs u. freitags von 7.00 – 13:15 Uhr und von 14.00 – 15:30 Uhr, sowie donnerstags von 7.00 – 12.45 Uhr und von 13.30 – 15.30 Uhr geöffnet. Unsere Sekretärinnen sind Frau Hechler und Frau Fritsch. Sie sind zuständig für Busfahrkarten, Schülerausweise, Schulbescheinigungen oder Unfallanzeigen. Sie sind auch für dich da, wenn du ein Kühlkissen brauchst oder ein Pflaster.

Zu den Sozialarbeitern Herr Schumacher und Frau Schröder kannst du gehen, wenn du Probleme in der Schule, zu Hause oder mit Freundinnen oder Freunden hast.

Unsere Stellvertretende Schulleiterin heißt Frau Slotta. Sie kann dir alle Fragen zum Vertretungsplan beantworten.

 

T

Tagesablauf
Die 1. Stunde an unserer Schule beginnt um 7.30 Uhr, die 6. Stunde endet um 12.50 Uhr, die anschließende Mittagspause dauert bis 14.00 Uhr. AGs und Nachmittagsunterricht finden von 14.00 – 15.00 Uhr statt. Die Pausenhalle wird um 7.00 Uhr für die Schüler/innen geöffnet, die mit den ersten Bussen kommen.

1. Stunde: 07.30 – 08.15 Uhr
2. Stunde: 08.20 – 09.05 Uhr
——- 1. große Pause ——-
3. Stunde: 09.25 – 10.10 Uhr
4. Stunde: 10.15 – 11.00 Uhr
——- 2. große Pause ——-
5. Stunde: 11.15 – 12.00 Uhr
6. Stunde: 12.05 – 12.50 Uhr
7. Stunde: 13.10 – 13.55 Uhr (Mittagspause)
8./9. Stunde: 14.00 – 15.30 Uhr

 

U

Bei einem Unfall helfen dir als Erstes deine Lehrer/innen.
Unfälle, die sich in der Schule ereignen, müssen im Sekretariat gemeldet werden. Die Sekretärinnen helfen dir beim Ausfüllen der Formulare. Wir haben für kleine Verletzungen auch den Schulsanitätsdienst, bei dem sich ausgebildete Schüler/innen um dich kümmern.

 

V

Der Vertretungsplan, der auf dem Bildschirm in der Pausenhalle zu sehen ist, gibt dir Auskunft, bei wem du Vertretungsunterricht hast, wenn ein(e) Lehrer/in fehlt. Auch der Vertretungsplan für den nächsten Tag wird zur 2. großen Pause angezeigt, so dass du bereits frühzeitig Bescheid weißt.

 

W

Wertsachen (z.B. Handys, Geld, usw.) sollten am besten zu Hause bleiben, denn sie können von der Schule nicht ersetzt werden, wenn sie verschwinden. Falls du sie doch mitnimmst, solltest du sie im Sportunterricht mit in die Halle nehmen und nicht im Umkleideraum liegen lassen.
Wenn du etwas verlierst, kannst du beim Hausmeister nachfragen, ob es abgegeben wurde. Wenn du selbst etwas findest, musst du es auch beim Hausmeister oder im Sekretariat abgeben.

 

XY

X Y – viel Spaß mit diesen Buchstaben im Deutsch- und Mathematikunterricht!

 

Z

Zu guter Letzt verraten wir euch auch noch den Namen
unseres Schulleiters:

Herr Kurtz.

Er hat für alle ein offenes Ohr.