Jahrgang 5 – Verlauf des Schuljahres

  • Kennenlernnachmittag

Bereits vor den Sommerferien steht der Kennenlernnachmittag an der Schule an. Hier können die Schülerinnen und Schüler (im Folgenden: SuS) erste Eindrücke in der neuen Schule sammeln. Zu Beginn findet eine allgemeine Begrüßung in der Aula statt, an der alle SuS sowie deren Eltern von der Schulleitung und der Abteilungsleitung der Klassen 5 bis 7 willkommen geheißen werden. Anschließend begleiten die neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer (im Folgenden: KL) die SuS in ihre Klassenräume, während die Eltern in der Aula offene Fragen mit der Schulleitung klären. Sie können auch erste Kontakte zu Eltern von Mitschülern des eigenen Kindes knüpfen.

In der Klasse angekommen, erwartet die SuS das erste Kennenlernen mit dem, für sie noch unbekannten, Klassenlehrerteam und ihren neuen Mitschülerinnen und Mitschülern. Neben wenigen organisatorischen Dingen steht in erster Linie das Eingewöhnen und Kennenlernen im Vordergrund. Nach ersten Mitmachspielen zur Aktivierung und der ersten Kontaktaufnahme werden verschiedene Aktionen durchgeführt.

 

  • Einschulung und erste Schulwoche

Die Einschulung und damit der Start in einen neuen Lebensabschnitt für die SuS findet am Nachmittag des ersten Schultages statt. In den darauffolgenden vier Schultagen des neuen Schuljahres werden die SuS ausschließlich im Klassenverband und von ihren KL betreut. Hierdurch wird ihnen die Eingewöhnung in die neue, „große“ Schule erleichtert. Die Einführungstage dienen dazu, eine Bindung der SuS zu den KL und Mitschülern herzustellen und eine funktionierende Klassengemeinschaft anzustreben. Das „WIR“ steht hier im Vordergrund: „Wir sind eine Gemeinschaft. Wir lernen alle Kinder in unserer Klasse kennen. Wir gehen gemeinsam in die Pause und achten darauf, dass niemand ausgegrenzt wird.“ Weiterhin werden neben Regeln an der Schule, im 5er-Trakt und im Klassenraum, auch organisatorische Aspekte thematisiert, damit ein geordnetes Einleben an der Schule gelingen kann.

 

  • Erster Elternabend

 

  • Busschulung

Während der Kennenlerntage bzw. zu Beginn des Schuljahres soll eine Busschulung für alle fünften Klassen in Kooperation mit dem zuständigen Verkehrsbetrieb stattfinden. In Theorie und Praxis können die SuS klassenweise und unter Anleitung der professionellen Betreuer das richtige Verhalten vor und im Bus lernen.

Dabei geht es neben dem Ein- und Aussteigen in die Busse am Buskreisel auch um das richtige Verhalten im Bus. Die SuS erfahren, wie sich z. B. der „tote Winkel“ auswirkt und wie sich eine Vollbremsung anfühlt. Das Personal gibt darüber hinaus Hinweise auf das Verhalten in Notfallsituationen.
Pädagogische Konferenz mit den Kollegen der GS.

 

  • Eltern-Schüler-Lehrer-Beratungstag

 

  • Tag der offenen Tür

 

  • Weihnachtsfeier

Eine klassenübergreifende Weihnachtsfeier kann in den letzten Schultagen vor den Weihnachtsferien stattfinden. Es handelt sich um eine schulinterne Veranstaltung. Alle Klassenlehrerteams des 5. Jahrgangs nehmen an der doppelstündigen Weihnachtsfeier in der Aula teil.

Das Programm besteht aus verschiedenen Aufführungen der einzelnen Klassen.

In den Klassen-AG Stunden können die SuS ihre Interessen mitteilen, Wünsche/Vorstellungen austauschen und sich über ihren Beitrag zur Weihnachtsfeier einigen. Weihnachtslieder, Gedichte und szenische Spiele lassen eine weihnachtliche Stimmung aufkommen.

 

  • Zeugnisse

 

  • Kinder-einer-Welt-Nachmittag

Die SuS des 5. Jahrgangs erarbeiten in einem Projekt, wie Kinder in anderen Teilen der Welt leben. Dabei sind insbesondere die Lebensumstände interessant, die in den ausgewählten Regionen herrschen.

Die Schwerpunktsetzung obliegt dabei den Klassen- bzw. Fachlehrern. Beispielsweise kann im GL-Unterricht die naturräumliche Begebenheit eines Landes oder einer Region untersucht werden, um daraus die unterschiedlichen Voraussetzungen zu analysieren, aus denen zwangsläufig andere Lebensbedingungen entstehen, als sie in Leopoldshöhe zu finden sind.

 

  • Klassenfahrt

Im zweiten Halbjahr des 5. Schuljahres (in Ausnahmen zu Beginn des 6. Schuljahres) findet eine Klassenfahrt statt. Pädagogischer Schwerpunkt der Klassenfahrt ist die Stärkung bzw. Festigung der Klassengemeinschaft.